Nutzung eines Heizstabs mit Clever-PV

Nutzung eines Heizstabs mit Clever-PV: Effiziente Warmwasserproduktion mit Solarstrom

Immer mehr Haushalte setzen auf erneuerbare Energien, um ihren ökologischen Fußabdruck zu verringern. Die Integration von Solarenergie in den Alltag wird immer beliebter, und eine clevere Möglichkeit, überschüssigen Solarstrom zu nutzen, besteht darin, einen Heizstab in Kombination mit einer PV-Anlage zu verwenden. Diese innovative Technologie ermöglicht es, Sonnenenergie effizient in Warmwasser umzuwandeln und dadurch den Verbrauch von fossilen Brennstoffen zu reduzieren.

Effiziente Nutzung von Solarstrom

In der Sommer- und Übergangszeit erzeugt eine PV-Anlage oft mehr Strom als benötigt wird. Anstatt diesen Überschuss ungenutzt ins Netz zu speisen, kann er genutzt werden, um einen Heizstab, auch bekannt als Heizschwert, zu betreiben. Mit einer Leistung von lediglich 2-3 kW kann der Heizstab tagsüber ausreichend Warmwasser für den gesamten Haushalt bereitstellen, wodurch die Abhängigkeit von nicht erneuerbaren Energieträgern reduziert wird.

Funktionsweise des Heizstabs

Ein Heizstab besteht aus einem elektrischen Heizelement, das üblicherweise in Haushaltsgeräten wie Waschmaschinen verwendet wird. Er verfügt zudem über einen Temperaturfühler, der die Warmwassertemperatur misst, sowie einen Sicherheitstemperaturbegrenzer, der den Heizstab bei Überhitzung abschaltet.

Sobald Strom an den Heizstab angelegt wird, heizt dieser das Wasser auf die voreingestellte Temperatur auf. Durch die Einstellung einer höheren Temperatur als die der normalen Heizung kann sichergestellt werden, dass die konventionelle Heizung nur dann aktiviert wird, wenn Sonnenstrom nicht verfügbar ist. Ein ausreichender Temperaturpuffer von beispielsweise 20 °C kann somit in den Nachtstunden genutzt werden.

Wartung und Installation

Bei der Nutzung eines Heizstabs zur Warmwasserproduktion ist es wichtig, die Wartungsintervalle des Herstellers im Hinblick auf Kalkablagerungen zu beachten. Eine regelmäßige Entkalkung kann eine reibungslose Funktion gewährleisten.

Der Anschluss des Heizstabs erfordert elektrische und hydraulische Installationen, die von Fachleuten wie Elektrikern und Heizungsinstallateuren durchgeführt werden müssen, um potenzielle Gefahren und Schäden zu vermeiden.

Clevere Steuerung mit Clever-PV

Die Steuerung des Heizstabs kann einfach über einen Shelly Plug oder einen Shelly Plus 1PM erfolgen, wobei die Maximalleistung des Heizstabs und des Relais stets beachtet werden muss. Die Integration mit der Clever-PV-Plattform ermöglicht die präzise Steuerung des Heizstabs basierend auf dem verfügbaren Überschuss an Solarenergie.

Ansteuerung mit einem Shelly Plug

Der Heizstab kann auf einfachste Weise mithilfe eines Shelly Plugs installiert werden, wodurch eine einfache Ein- und Ausschaltfunktion des Heizstabs ermöglicht wird.

Ansteuerung mit einem Shelly Plus 1PM

Neben der Verwendung des Shelly Plugs ist auch die Steuerung des Heizstabs über den Shelly Plus 1PM möglich. Dabei ist es wichtig, stets auf die maximale Leistung des Heizstabs und des Relais zu achten. Die Funktionalität des Heizstabs beschränkt sich hierbei auf das einfache Ein- und Ausschalten.

Ansteuerung mit 3 Shelly Plus 1PM

Falls Ihr Heizstab über 3x 230V-Anschlüsse verfügt, können Sie diesen mithilfe von 3 Shelly Plus 1PM Modulen anschließen. Dies bietet den Vorteil, dass jede Phase individuell gesteuert werden kann. Auf diese Weise können Sie einen Heizstab mit einer Leistung von 3 kW in 1 kW-Schritten betreiben, was zu einer weiteren Steigerung des Eigenverbrauchs führt. Dabei ist es selbstverständlich wichtig, stets auf die maximale Leistung des Heizstabs und der Relais zu achten.

Durch die Einstellung des ECO-Offsets kann der Nutzer definieren, welche Leistung mindestens für das Gebäude vorgehalten werden soll, bevor der Schalter ausgeschaltet wird. Diese Anpassungsmöglichkeiten ermöglichen eine maßgeschneiderte Steuerung entsprechend individueller Bedürfnisse und Anlagendimensionen.

Wenn dein ECO-Offset zum Beispiel 200W beträgt, dann werden immer mindestens 200W in das öffentliche Netz eingespeist. Beträgt die Einspeisung weniger als 200 W wird der Schalter ausgeschaltet. Beträgt der ECO-Offset zum Beispiel -500 W, ist ein Netzbezug erlaubt. Erst wenn mehr als 500 W aus dem Netz bezogen werden, wird der Schalter ausgeschaltet. So kannst du die Steuerung an deine individuellen Bedürfnisse und Anlagendimensionierung anpassen.

Heizstab für Warmwasser | clever-PV

Die Integration eines Heizstabs mit Clever-PV eröffnet somit eine effiziente und umweltfreundliche Möglichkeit, Solarstrom in Wärmeenergie umzuwandeln und den eigenen ökologischen Fußabdruck zu verringern. Nutzen Sie die Sonnenenergie effizient und tragen Sie aktiv zum Umweltschutz bei.

Slide
clever-pv logo
Über clever-PV

Der deutsche Anbieter clever-PV bietet einen Cloud-Service an, mit dem verschiedene Verbraucher miteinander vernetzt werden können. Dabei übernimmt clever-PV die Funktion eines Energiemanagers, ohne dass zusätzliche Hardware installiert werden muss. Dadurch ist es beispielsweise möglich, deine Wallbox mit deiner PV-Anlage zu koppeln.


Kommentare

  1. Guten Tag,

    welche Kosten entstehen bei der Nutzung Ihres Dienstes?

    Ich überlege eine E3DC Anlage mit einer easee home Wallbox zu betreiben.

    Mit freundlichen Grüßen
    D. Blendel

Füge einen Kommentar hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert